Blogarchiv

Montag, 31. März 2014 - 08:25 Uhr

Das Frühlingserwachen nimmt kein Ende....

 

.....und alle Wikinger erfreuen sich daran.

 

Die Krokusse tummeln sich schon seit einer geraumen Weile im Garten und erfreuen mein Antlitz, die ersten Fliegchen summen um mich rum, die Vögel zwitschern um die Wette, Mamsen genießt ihre Kaffeepäuschen wieder in der Sonne auf der Veranda (wenn auch noch im Jäckchen), bei meinen Männern ist das Angelfieber ausgebrochen, Michi würde am liebsten schon seinen Schweden (Rasenmäher) klarmachen, doch so begnügt er sich noch damit das Holz (welches für den nächsten Winter gedacht ist) von der einen Seite auf die andere zu stapeln.....oder war's umgekehrt ?....., die Kids haben die Hängematte bereits am Apfelbaum montiert, wenn morgens um 6.00 h der Wecker klingelt ist es schon hell und abends wird's nicht dunkel vor 20.30 h, ausserdem ist es herrlich daß man die dicken Winterjacken im Schrank lassen und sich mit leichteren Jacken begnügen kann (obwohl so mancher Morgen noch Froststimmung hervorrufen kann), der ein oder andere Norweger läuft allerdings schon in kurzer Hose oder nur im T-Shirt bekleidet durch die Weltgeschichte (bibber.....ich würd mir wahrscheinlich eine Lungenentzündung einfangen)........ach ja, so eine Frühlingsstimmung ist schon was Schönes !

 

Und wenn man den Wettermachern glauben darf, so bleibt's wohl auch noch ein Weilchen frühlingshaft. Wäre ja ganz wunderbar wenn es stimmt, denn da der Winter schon kein Richtiger war, hätten wir wenigstens gerne einen richtigen Frühling.

 

Auf jeden Fall bekommen wir wieder öfters Lust die Gegend auch ausserhalb Eydehavns unsicher zu machen und sind an den Wochenenden mal gerne unterwegs.   

 

Nun wünsche ich Euch allen einen guten Start in die Woche und daß Euch der Frühling ebenso ein Lächeln ins Gesicht zaubert und nur gute Laune verbreitet (vermute allerdings, daß ihr da unten im Süden, Deutschland und Schweiz, ja vermutlich schon  längst im Bikini am Badestrand liegt und im Biergarten das kühle Radler genießt - stimmt's ??)

 

So, und wenn ihr nun gedacht habt Euch bleiben heute die päbstlichen Fotos erspart......dann habt ihr falsch gedacht !  Schaut nur....

 

 es wird bunt im Garten

 

 ab und an herrscht noch frostige Stimmung am Morgen

 

....aber hier kommt doch gleich gute Laune auf....

 

...und man möchte sich gleich an den Strand setzen....

 

 Gross und Klein buddelt wieder fleissig

 

 ....und tobt sich ordentlich aus

 

  

 

  

 

 

   


1734 Views

1 Kommentar

Dienstag, 18. März 2014 - 10:45 Uhr

Endlich Partytime......

 

…..oder die etwas andere Geburtstagsfeier


Da der diesjährige Winter (der ja gar kein richtiger Winter war) uns nur mal für 3 Wochen mit megamässig viel Schnee versorgte aber ansonsten nur Wasser und Matsch anbot und der Garten mehr nach “Land unter“ aussah…..fielen doch unsere üblichen Schneeparties zu den jeweiligen Geburtstagen von Felix und Florian aus.

Wir hätten höchstens eine Runde Schlammcatchen anbieten können……wer weiß……die Kids hätten vielleicht sogar ihren Spaß gehabt !


Nun aber - am Sonntag - war es endlich soweit, Felix und Florian duften ihren Geburtstag nachfeiern.

Obwohl mittlerweile schönstes Frühlingswetter herrscht, die ersten Krokusse aus der Erde spitzen, sich die erste Sonnenbräune auf meinem Gesicht ausbreitet und die Sommersprossen anfangen um die besten Plätze auf meiner Nase zu kämpfen…….äähhhhh……wo war ich gerade……ach ja, also trotz schönem Wetter nun, wurde es keine Gartenparty.

Wir entschieden uns für etwas ganz Anderes.

Wir feierten sattdessen im Vitensenteret in Arendal (Wissen-Center) und bauten Lego !  Ja, ihr habt schon richtig gelesen, Legospielen war angesagt !


Kurz zu diesem Wissen-Center: hierbei handelt es sich um eine Ausstellung über alle möglichen technischen und natürlichen Wunder, sei es wie Strom erzeugt werden kann, wie Windräder funktionieren, wie das mit der Schwerelosigkeit ist, mit dem Magnetismus, u.v.m……… und all die vielen interessanten Sachen kann man auch selbst erforschen und testen.


Doch zurück zum Sonntag - die bieten dort auch Geburtstagsparties mit verschiedenen Themen an. Unsere Kids entschieden sich für die “Lego-Werkstatt” - hier ging es darum Legofiguren zu bauen und diese dann zu Programmieren, damit sie sich auch bewegen und Töne von sich geben - ich persönlich hätte auch den “Spaghetti-Brückbau” sehr interessant gefunden…..


Und nach Beobachtung aller Reaktionen waren die Kids wohl auch sehr zufrieden mit dem Programm. Es wurde natürlich auch Pizza und Süßkram angeboten und zu guter Letzt durften sie noch in die Ausstellung selbst rein um sich dort mit den verschiedenen Experimenten zu beschäftigen.  Hier war das Schwerelosigkeits-Simulator am beliebtesten…..


Wir freuen uns natürlich, daß Felix und Flori doch noch einen so schönen Geburtstag  hatten - auch wenn sie diesmal zusammen feiern mussten - denn da die ganze Angelegenheit in diesem Wissen-Center nicht gerade ein Schnäppchen ist, gab es eben nur 1 Party zusammen anstatt zwei wie sonst und jeder konnte nur die allerbesten Freunde einladen.  Doch Ausnahmen müssen auch mal sein.

Und nächstes Jahr beschränken wir uns wieder auf Grillwürstl im Garten…….


 Also hier noch ein paar Fotos vom Sonntag und ansonsten - schöne Woche !

 

 

Felix hat seinen Spass beim Programmieren der Legofiguren.... 

 

.....Florian ebenso...... 

 

.....man durfte auch "vorsichtshalber" Professorenkittel und Schutzbrille benutzen

 

 Papa konnte irgendwann auch nicht mehr die Finger davon lassen......

 

 Florian im Schwerelosigkeits-Simulator

 

 Felix am "Ausprobieren"

 

 und Nervennahrung zwischendurch muss ebenso sein !


1872 Views

1 Kommentar

Donnerstag, 13. März 2014 - 14:00 Uhr

Frauen und Technik........

 

 

........oder Mamsen und der Kampf mit dem iPad


Gestern war mal wieder ein Tag der die Anzahl meiner grauen Haare mindestens um’s 5-fache erweitert hat. Wenn Frau nur mehr Ahnung von Technik hätte……(was natürlich nicht für alle Frauen gelten mag)


Ich wollte eigentlich nur mein iPad an den PC anschließen um ein Buch auf das iPad zu laden, bekam aber nur folgende Anzeige vor die Nase gehalten ”auf diesem iPad können keine Titel hinzugefügt werden, da der Speicherplatz für andere Daten reserviert ist”.

Auf meinem Gesicht…… viele Fragezeichen !


Was zum Teufel war das denn nun ?  1. zeigt das iPad selbst noch 15 GB freien Speicher an und 2. hab ich doch nichts für andere Daten reserviert ?!

Trotzdem ließ sich das iPad auf dem Rechner nicht öffnen, so konnte ich also weder synchronisieren noch ein Backup machen. 

Ja und nu ? Guter Rat war teuer……


So sagte mir der PC gerade in diesem Augenblick wieder einmal, daß es eine neue Version von „iTunes“ gäbe (das Programm, welches ja zwingend notwendig ist für das iPad). Dieses Update hab ich schon ewig vor mir hergeschoben, weil mir das letzte Update schon nicht sehr gefiel - doch nun dachte ich halt, ich prober‘s, denn vielleicht funzt ja dann auch das iPad wieder.....


Gedacht, getan......das iTunes-Programm upgedatet......und siehe da - ich hatte die neueste Version auf dem Rechner - aber in Französisch !  Isch natürlisch nix verstehen !  Meine Französisch-Kenntnisse beschränken sich auf ein „je t‘aime“……mehr aber auch nicht.


Aber gut……die Sprache neu einstellen kann ja nicht so schwierig sein, das dürfte doch sogar Mamsen schaffen......denkste !    Hab alle möglichen Sprachen durchprobiert..…..keine wollte funktionieren. Auf meinem Bildschirm blieb es ganz schön französisch !


Also was nun........grübel grübel......bißchen im Internet in irgendwelchen Apple-Foren recherchiert und rausgefunden, daß ganz viele andere Leute auch Probleme mit der neuesten Version haben und auf iTunes ganz schön schimpfen. Doch was tun ??  Irgendwo fand ich einen Hinweis von wegen, man könnte iTunes deinstallieren und dann nochmals neu auf den Rechner laden.


Hört sich einfach an, oder ?  Also neuer Download - neues iTunes-Programm - neue Sprache !  Diesmal - ihr werdet es nicht glauben - indonesisch !!!  Ich natürlich wieder nix verstehen !


Und vor allem war ich immer mehr am Verzweifeln !  Zwischen meinen alten Hirnzellen kamen Gedanken auf wie „Wut am PC auslassen“ oder „nochmals gut zureden“ aber auch „einfach aufgeben“. Schließlich ging ja nun nichts mehr, weder das iPad noch das Programm.


Nach vielem Grübeln, Flüchen (die zum Glück außer mir keiner hören konnte) und etwas Süsskram für die Nerven, gelang es mir dann irgendwann (fragt mich aber nicht WIE) meine alte „iTunes-Version“ wieder auf dem Rechner zu bekommen. Diese funktionierte zwar nicht sofort, aber immerhin ließ sich diese mit einem Klick auf dem „Reparieren-Button“ wieder zum Arbeiten überreden.


Nun konnte ich auch endlich ein Backup meines iPads wiedererstellen.....und JIPPIIIIIII......es läuft nun wieder !  Und das Beste, fast alles (vor allem die wichtigen Sachen wie z.B. meine Bücher) waren noch vorhanden. Und den Rest kann ich mir ja wiederholen….


So, und im Nachhinein denke ich, daß man dieses Problem sicherlich etwas einfacher (und ohne Fluchen) hätte lösen können - wenn Mamsen nur mehr Ahnung von der Materie hätte…


Wünsch Euch allen einen schönen Tag und eine problemlose Zeit mit Euren Computern und anderen technischen Schnickschnack ! 

Zeichnung - a, geschäftsmann, klasse, seine, edv. Fotosearch - Suche Clipart Illustration


2227 Views

0 Kommentare

Sonntag, 9. März 2014 - 09:45 Uhr

10 !

  

.....oder.....warum schon wieder Käsekuchen ?

 

Ja, warum eigentlich schon wieder Käsekuchen ?  Weil der kleine Wikinger die Idee des großen Wikinger - “Käsekuchen zum Geburtstagsfrühstück” - so toll fand, daß er dies auch haben wollte. So durfte Mamsen wieder mit Sahne, Quark und Gelee rumspielen……


Also, nun ist unser Kleiner auch schon fast ein Großer !

Auch Florian hat diesmal seine Freunde noch nicht eingeladen (aufgrund der nach wie vor sehr nassen und schlammigen Zustände im Garten) - doch unsere beiden Wikinger dürfen dann demnächst ihre Geburtstagsfeier nachholen…...jedoch an anderer Stelle (werde sicherlich zu gegebener Zeit hiervon berichten).


Und da nun gestern zum Geburtstag endlich mal so richtig die Sonne vom Himmel strahlte, nutzten wir alle das herrliche Wetter und spazierten bisschen an der Küste auf und ab…… Meine Männer natürlich mit Angelausrüstung im Gepäck, während Mamsen einfach nur die Sonne und den Blick auf die Wellen genoss.


Felix, Florian und ich haben übrigens eine sehr angenehme Woche hinter uns - es waren ja Winterferien - und auch ich musste in dieser Woche nirgendwo aushelfen. So vertrieben wir uns die gemeinsame freie Zeit mal wieder mit einigen Brettspielen (da das Wetter nicht unbedingt ferientechnisch optimal war und zu Indoor-Aktivitäten riet) und wenn es doch mal von oben her trocken war, warteten sie mit gepackter Angeltasche schon, wenn Papa von der Arbeit nach Hause kam.


Morgen, am Montag dürfen Beide dann noch einen Tag “blau” machen……denn wir müssen mal wieder nach Oslo zur Dt. Botschaft düsen. Zwei Reisepässe sind fällig und sollen neu beantragt werden. Wenn nur nicht immer die blöde Fahrerei wäre…….


Nun gut, ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag mit hoffentlich angenehmen Frühlingswetter und sage leise SERVUS !

 

 

unser Zehnjähriger 

 

 Ferienaktivitäten.....

   

 .....wenn Mamsen nur auf die Wellen gucken kann.....

 

 ausnahmsweise mal VOR der Kamera.....

 

 Ferienaktivitäten.....


1662 Views

1 Kommentar

Donnerstag, 6. März 2014 - 11:30 Uhr

Ein Blogstöckchen kam geflogen.....

 

Ihr werdet Euch evtl. wundern warum ich diesmal nicht über das fantastische Wetter in Norwegen berichte oder über die päbstlichen Abenteuer und alltäglichen Problemchen…….aber Gabi, von den 5 Reicherts (www.5reicherts.com) hat mir schon vor einigen Tagen bereits ein Blogstöckchen “zugeworfen” - worüber ich mich sehr gefreut habe - und dessen Beantwortung ich aber auch schon seit Tagen immer wieder vor mir herschiebe…..

Es geht um das Thema “Reisen” und eigentlich kann ich hierzu auch nicht so viel erzählen wie andere Leute, da es bei uns ja nur ab und an mal eine Urlaubsreise gibt wenn es der Geldbeutel gerade erlaubt und wir uns ansonsten mit Kurzreisen/Wochenendtrips zufriedengeben müssen - so wie auch vermutlich dieses Jahr.

Dennoch möchte ich mir nun die Zeit nehmen und Gabi’s Fragen zu diesem Thema beantworten und das “Blogstöckchen“ anschl. gerne weiterreichen.    Also…..


1. Was ist der wichtigste Aspekt für Dich beim Reisen ?

Schlicht und einfach um andere Gegenden/Länder/Kulturen kennenzulernen und um mal “rauszukommen” und abzuschalten. Und selbst wenn es mal nur ein verlängertes Wochenende wird oder ein Städtetrip…..auch das hilft ungemein gegen mein “chronisches Reisefieber”, an dem ich wohl schon seit meiner Geburt leide…..   Und noch ganz wichtig - die Vorfreude auf eine Reise, die erhellt jeden einzelnen Alltag !


2. Wie lange und wie genau planst Du eine Reise im voraus ?

Kommt darauf an…..handelt es sich nur um ein “verlängertes Wochenende” so reichen wenige Wochen vorher, soll es aber eine weitere und längere Reise sein so kann es passieren, daß ich mit der Planung auch schon mal 1 Jahr zuvor beginne und die ersten Infos (und vor allem Preisvergleiche) zusammentrage.


3. Nutzt Du zur Reiseplanung Reiseführer oder Internet ?

Also immer mehr Internet. Ich bestelle mir zwar gern von den jeweiligen Touristeninfos alle verfügbaren Brochüren, die dann vor Ort oft auch ganz nützlich sind und meist Kartenmaterial beinhalten, aber im Großen und Ganzen wird über’s Internet recherchiert.

Und was ich hier am meisen nutze sind Reiseberichte von Leuten die bereits mein Wunschziel besucht haben. So kommt man an die besten Tipps und erfährt alles Positive und Negative !


4. Wie wichtig ist Dir die Reisefotografie - für Dich persönlich und für Deinen Blog ?

Da Fotografieren nun mal zu meinen Hobbies gehört könnte ich mir persönlich eine Reise ohne Kamera kaum vorstellen. Ich möchte einfach möglichst viele Eindrucke vor Ort festhalten können.

Außerdem möchte man ja zu gerne in einigen Jahren in alten Erinnerungen stöbern, sei es nun eine Diashow am PC oder im Fotobuch blättern, und von wunderbaren Momenten schwärmen “ach sieh mal…..weisst Duch noch damals……und das war doch toll……usw.”

Für den Blog ist es weniger wichtig. Ich schreibe dann zwar auch einen Reisebericht mit einigen Fotos, aber in erster Linie mache ich Bilder für uns.


5. Wie umfangreich ist Dein technisches Gerät - Kamera, Laptop, Stativ….

Sicherlich nicht so umfangreich wie bei Gabi…...aber man muß ja auch dazusagen, daß ich nur ein “Hobbyfotograf” bin und kein Profi. Habe einen Fotorucksack gefüllt mit Spiegelreflexkamera, Kompaktkamera und Unterwasserkamera, 2-5 Objektive (je nachdem wo‘s hingeht), verschiedene Filter, Stativ und Ministativ, Fernauslöser, externer Blitz und einige Speicherkarten……


6. Was war Deine aussergewöhnlichste Unterkunft ?

…..hmmmmm ?  Mir fällt nichts Aussergewöhnliches ein. 


7. Welche Länder reizen Dich am meisten und warum ?

Leute…..die Antwort könnt nun länger werden…..grins !  Wo soll ich da nur anfagen ???  Es gibt sooo viele Länder die ich nur zu gerne mal besuchen möchte…..ob ich die natürlich jemals zu Gesicht bekommen werde, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Also mein absoluter Traum: Antarktis - eine fast unberührte Natur, unvorstellbare Dimensionen, absolute Stille (wenn man sich den Schiffsmotor wegdenkt), Pinguine in freier Natur..….usw.

Aber ich würde mich auch schon mit Grönland und Spitzbergen zufriedengeben…..und wer weiß, vielleicht schaffe ich es wenigstens mal bis dahin und darf Eisbären bewundern.   Also man merkt, die kühleren Gebiete haben es mir besonders angetan.

Was nicht heissen soll, daß ich die Wärme nicht mag. War früher öfter mal in Griechenland und dies ist nach wie vor mein absoluter Favorit wenn es um Südeuropa geht. Auch dort muß ich unbedingt mal wieder hin.

Ebenso gerne möchte ich mal wieder in mein geliebtes England und nach Möglichkeit Schottland gleich mit dazu……  Weiterhin würden mich aber auch Ziele wie Myanmar interessieren, Angkor Wat in Kambodscha, die schwimmenden Dörfer in Vietnam, vor dem Berg Kailash in Tibet stehen, Neuseeland durchqueren oder die ein oder andere Ecke in Südamerika. 

Und noch so nebenbei erwähnt - ich bin auch ein grosser Kreuzfahrt-Fan und würde mir wünschen, daß ich bald meine 10. Kreuzfahrt antreten darf (wenn möglich natürlich in die arktischen Gebiete….oder so….).

Ihr seht…….Ziele gäb es viele !


8. Wie lang war Deine längste Reise ?

Leider nie länger als 14 Tage.


9. Wo ist es Deiner Meinung nach am schwersten/einfachsten mit Einwohnern in Kontakt zu kommen ?

Dazu kann ich wenig sagen, da wir selbst nicht die Menschen sind die auf andere Leute zugehen sondern uns eher zurückhaltend verhalten. Wir besuchen andere Länder um die Natur/Landschaft zu sehen und nicht unbedingt um Menschen dort kennenzulernen. Was aber nicht bedeutet, daß mich deren Leben nicht interessieren würde. Vor oder auch während einer Reise lese ich gerne über die jeweiligen Kulturen und Menschen die dort leben.


10. Spielt Umweltverträglichkeit bei Deinen Reisen eine Rolle ?

Wohl eher nicht……denn dann dürfte ich ja in kein Auto, Flugzeug oder Schiff steigen. Kann nur eines sagen, daß wir nirgends Müll hinterlassen sondern diesen mitnehmen bzw. entsprechend entsorgen.


11. Über was freust Du Dich am meisten wenn Du nach Hause kommst ?

Sicherlich nicht über die Wäscheberge….grinsAber auf alle Fälle auf mein eigenes Bett und Bad !  Und wenn ich mal alleine für ein paar Tage weg war - dann auf meine 3 Männer !


So, wer Lust und Laune hat, kann ebenfalls gerne auf diese Fragen antworten und diese in den Kommentaren hinterlassen - nur zu !

Und das Blogstöckchen reiche ich nun weiter an: http://walkaboutaustralien.wordpress.com   und   http://www.nordwelten.de/


2092 Views

0 Kommentare