Blogarchiv

Freitag, 27. September 2013 - 18:30 Uhr

Damals in Island........Teil 1

 

Nun muss ich schon fast sagen "damals", denn kaum einer erinnert sich noch, daß Pabstens im Sommer in Island unterwegs waren........ausser wir selbst.....wir schwärmen immer noch !

 

Doch irgendwie war nie so richtig Zeit um endlich mit den Erzählungen zu beginnen, ganz abgesehen davon, daß ja auch noch 4600 Fotos aussortiert werden wollten und......ganz ehrlich.....das Sommerwetter war viel zu schön als daß man die freie Zeit vor dem PC verbringen wollte (sitz ja eh schon viel zu viel davor und manchmal könnt man schon fast glauben, ich wär am Stuhl dort festgewachsen).

 

Nun aber dachte ich mir, ich könnt so langsam mal in die Gänge kommen und ab und an einen kleinen Bericht zusammen mit ein paar Fotos hier einstellen und wer weiss........vielleicht werd ich sogar fertig mit der kompletten Geschichte bevor ich hier im Blog von Lebkuchen und Lametta zu erzählen anfange. Sind ja auch noch ein paar Wochen hin......grins

 

Also, es waren mal vier Päbste die sich auf die Suche nach heissen Quellen und rauchenden Vulkanen machten.......

 

Wir starteten am 29. Juni nachmittags in Eydehavn und fuhren nach Oslo um dort am Flughafen zu übernachten. Und hier möchte ich kurz erwähnen, daß die Behauptung - der Osloer Flughafen läge im Wald - gar nicht so abwegig ist.

 

Ich hatte mal vor einigen Jahren ein Buch gelesen in welchem der Autor genau dies erwähnte.

Bisher kannte ich den Osloer Flughafen nur vom Umsteigen, wenn ich entweder von oder nach Deutschland geflogen bin, also ich kam nie über den Transit-Bereich hinaus.

Doch diesmal sind wir ja mit dem Auto vorgefahren und ich konnte bei der Anfahrt also feststellen - dort ist wirklich viel Wald !  Ich hab ja nun nur wenig Vergleiche, doch der Unterschied z. B. zum Münchner Flughafen ist gigantisch.

Fährt man auf den Münchner Flughafen zu sieht man eigentlich nur jede Menge Gebäude, riesige Hallen, viele Parkplätze und....weit und breit kaum was Grünes (selbst das Erdinger Moos kann man nur in weiter Ferne erahnen).

Hier in Oslo fährt man zwar auch an einigen grossen Parkplätzen vorbei, aber alle schön hinter Bäumen versteckt. Und ich meine hier nicht irgendwelche neckischen Zierbäumchen hie und da, sondern ganze Wälder ! Bei der Suche nach unserem Flughafen-Hotel mussten wir des öfteren rätseln ob wir auf der richtigen Zufahrtstrasse waren, denn man konnte schlecht erkennen ob denn hinter all dem Grün wirklich noch Zivilisation kommt und vielleicht sogar ein Terminal, oder noch mehr Pampa.

 

Ich kann also dem Schreiber nur Recht geben - der Osloer Flughafen liegt im Wald.

 

So, merkt ihr was ?  Ich komm schon wieder vom Thema ab, hatte ich nicht gesagt ich wolle dies nur KURZ erwähnen ? Wen interessiert schon der Flughafen ?

 

Vielleicht sollte ich mich nur auf wenige Stichpunkte unter den Fotos beschränken ???

 

Am 30.06. stiegen wir morgens in den Flieger nach Reykjavik - wenn auch erst nachdem unser Florian von oben bis unten durchsucht wurde (gerade so, daß er die Socken nicht ausziehen musste) und unser Felix -lt. Stewardess- gar nicht an Bord war, obwohl er eigentlich fröhlich grinsend neben mir in Reihe 4 saß.

 

Der Flug dauerte 2 1/2 Std. - also eine noch ganz angenehme Zeit. Als wir uns Island näherten riß auch die Wolkendecke auf und wir konnten somit einen ersten Blick auf Island, auf die Gletscher und Flüsse werfen - und was wir sahen gefiel uns schon mal und steigerte die Vorfreude noch mehr ! 

 

 

 

Nachdem auch die Abholung am Flughafen durch unseren Mietwagenvermieter (der uns natürlich auch gleich noch eine zusätzliche Versicherung aufgeschwatzt hat) geklappt hat, zogen wir los. Auf dem Weg zu unserer ersten Ferienhütte wurde natürlich auch noch der erste Einkauf erledigt (und Einkaufen macht hier Spaß sag ich Euch - alles viel billiger als in Norge) und.....wie könnt's denn auch anders sein.......der erste Kaffi-Besuch !  Pabstens lieben ja Café-Besuche (hier nennt man diese Kaffi) und das Tolle ist, in Island gibt es viel mehr davon als in Norge......freu !

 

Doch wo war ich gerade.....ach ja, auf dem Weg zur Unterkunft konnten wir auch zum ersten Mal die enormen Blumenfelder Islands bewundern. Lupinen soweit das Auge reicht. Hätte nie gedacht, daß Island so eine Blumeninsel ist, doch die wachsen hier überall und dann gleich am besten in mehreren Quadratkilometern.

Unsere Hütte entpuppte sich dann als gute Entscheidung. Sehr gemütlich eingerichtet, mit Blick auf Strand und Robben, auf Fjord und Berge und das Beste - ein HotPot auf der Veranda (als ein heisses Bad).

Den restlichen Tag ließen wir auch ganz gemütlich ausklingen (es hatte über 20 Grad auf der Veranda), erkundeten die Gegend und vor allem den Strand mit den Robben und Eiderenten, sahen uns auf dem kleinen Bauernhof um (der diese Hütten vermietet) und vor allem nutzten Felix und Florian die Gelegenheit für ein Bad im Sonnenuntergang (wobei ich anmerken darf, daß die Sonne hier nicht untergeht, aber wenigstens ein klein wenig auf den Horizont hinabsinkt).

 

So, das war's für's Erste.....

 

der erste Eindruck von Island's Landschaft und den vielen Lupinen 

 

 

vor unserer Ferienhütte mit Blick auf Fjord (hinter den Stühlen ist übrigens der HotPot) 

 

Felix bei der Erkundung des Strandes (vermutlich Walknochen im Hintergrund) 

 

der Strand vor unserer Hütte 

  ebenfalls am Strand


2056 Views

1 Kommentar

Freitag, 20. September 2013 - 18:00 Uhr

Überraschung gelungen.......

 

Ich hatte ja neulich schon erwähnt, daß für unseren Nachwuchs eine kleine Überraschung auf der ColorMagic warten würde......und diese kam in Gestalt von OPA !

Unser Opa kam in Kiel mit an Bord, schipperte mit uns zurück nach Oslo und wird uns nun noch ein kleines Weilchen mit seiner Anwesenheit erfreuen !

 

Und ich sag's Euch......ich war einige Male nah dran mich zu verplappern und hätte dieses Geheimnis fast verraten. Doch irgendwie schafften wir es diese Überraschung bis zum Schluß geheim zu halten und Felix und Florian staunten nicht schlecht, als Opa plötzlich um die Ecke kam. Die Freude war natürlich groß !

 

Ansonsten war diese Mini-Kreuzfahrt ja ganz nett, wenn auch keinesfalls mit einer richtigen Kreuzfahrt vergleichbar. Also das nächste Mal muß Mamsen schon wieder auf ein ordentliches Kreuzfahrtschiff und nicht nur auf ein Fährschiff welches sich als Kreuzfahrtschiff verkleidet........fragt sich nur wann das mal klappen wird.....

 

Trotzdem hat die Tour aber Spaß gemacht und es war schön mal wieder etwas Seegang unter den Beinen zu spüren, bei einem Paraply-Drikk (Cocktail) auf den endlosen Horizont und die Wellen zu gucken oder die Küste am Oslofjord zwischen den Regenwolken zu suchen.

Das Wetter war nämlich nicht immer das Beste, was andererseits aber dafür schöne Stimmungen hervorzauberte.

 

Und wie ich ja schon im voraus fast vermutete......auf der Rückfahrt nahm das Gepäck enorme Ausmaße an ! Ganz klar, daß ich den deutschen Preisen nicht widerstehen konnte und uns mit ein paar Fläschchen Wein eindeckte sowie einem grooooßen Vorrat an Lieblingsschokolade, na ja und noch so das ein oder andere was mir beim Einkaufen einen Schrei des Entzückens entlockte. 

 

Doch nun meine Lieben sag ich mal ganz schnell wieder Servus, denn ich will ja die Zeit nun lieber mit meinem Papa bzw. unserm Opa verbringen.    Schönes Wochenende !

 

Ach so......Buidl wollt's auch noch sehen......dann schaut's hier:

 

Ohne Hoppebilder geht's nicht

 

Dafür durfte man sich dann bei einem Paraply-Drikk stärken.... 

 

.....den die jüngere Generation natürlich ohne das Hochprozentige genoss

 

Mein Lieblingsplatz - die Lounge genau über dem Bug, so daß sich immer ein fantastischer Blick bietet - hier auf den Kieler Hafen

 

die "Shopping-Meile" der ColorMagic 

 

eines der vielen Restaurants 

 

 und immer wieder schöne Stimmungen zwischen den einzelnen Regenschauern


2137 Views

1 Kommentar

Donnerstag, 12. September 2013 - 09:20 Uhr

Wir stechen in See........

 

Hatte ich schon erwähnt, daß wir auf Mini-Kreuzfahrt gehen ?  Glaube nicht.......daher erzähl ich es jetzt.

 

Also wir stechen nun am Sonntag in See und kreuzen mit der "Color Magic" von Oslo nach Kiel und wieder zurück.

Diese Reise ist natürlich nicht so ganz mit einer richtigen Kreuzfahrt zu vergleichen.......aber was soll man machen wenn die Urlaubskasse erst vor kurzem geplündert wurde und die Zahl der Reservegroschen eher der Anzahl an Eisdielen in der Sahara gleicht....man freut sich also auch schon über nur 3 drei Tage hin und her schippern !

 

Felix und Florian haben natürlich dementsprechend bis über beide Ohren gestrahlt als sie von unseren Plänen erfuhren (und das hatte nicht nur damit zu tun, daß sie zwei Tage die Schule schwänzen dürfen sondern auch weil sie Spaß daran haben über die Weltmeere zu reisen) und freuen sich nun mit mir um die Wette.

 

Wenn das Wetter dann noch mitspielen würde wär's natürlich perfekt, denn die Fahrt durch den Oslofjord ist ja was traumhaftes. Eindeutig ein Fall für meine Kamera und mich.

 

In Kiel haben wir zwar nur 4 Stunden Aufenthalt, doch wir werden diesen nutzen um sich mal wieder das deutsche Flair um die Nase wehen zu lassen. Also gemütlicher Bummel durch die Altstadt, vielleicht ein Cafe-Besuch und sicherlich auch das ein oder andere Schnäppchen machen (z.B. Lieblingsschokolade besorgen....) !

 

Irgendwie bin ich mir auch schon fast sicher, daß sich unser Gepäck bei der Rückreise volumentechnisch gesehen wohl verdoppeln wird.....denn wenn ich erstmal in einem deutschen Laden stehe, Leckereien sehe die wir schon länger nicht mehr auf dem Tisch hatten und dann noch die deutschen Preise dazu.......dann werd ich vermutlich ordentlich zuschlagen.

Und dann hoffen, daß unser Dampfer auf der Rückfahrt meinetwegen nicht gleich Schlagseite bekommt.....!

 

Übrigens, auf der "Color Magic" erwartet Felix und Florian noch eine Überraschung.......aber davon erzähl ich ein andermal.....

 

Schönes Wochenende Euch allen !


2019 Views

3 Kommentare

Sonntag, 8. September 2013 - 18:35 Uhr

Die Pilze schiessen......

 

........wie wild aus dem Boden !

 

Wenn Frau Pabst mal wieder mit gesenktem Haupte durch Wiesen und Wälder streift und nichts um sich rum wahrnimmt, die anderen Spaziergänger quasi "übersieht" und nicht mal zur Kenntnis nimmt......bedeutet dies, daß sie gerade auf Motivsuche ist. Diesmal Schwammerl-Motive ! Doch auch in unserem Garten steht das ein oder andere Prachtexemplar und die mussten heute alle vor die Linse und Modell stehen.

Nun fragt mich aber bitte nicht, wie denn die Schwammerl alle heissen........bin da nun nicht gerade ein Experte (kann gerade mal den Fliegenpilz von anderen unterscheiden und wenn ich Glück hab noch einen Kantarell)......und ob giftig oder nicht, daß überlass ich auch lieber den Fachmännern. Hätte ja vor einigen Jahren mal einen "Grundkurs" in Pilzkunde von meinem lieben Schwager erhalten, aber wenn man es nicht regelmässig macht sind solche Kenntnisse komischerweise auch wieder ganz schnell aus meinen Gehirnzellen verschwunden. Daher lass ich Schwammerl einfach Schwammerl sein und guck mir lieber deren Schönheit an.....

Was bedeutet, daß Mamsen heut wieder auf allen Vieren durch die Wiese gerobbt ist um das ein oder andere Foto auf die Speicherkarte zu bekommen. So manch ein Nachbar wird sich evtl. über seine Nachbarin wundern.......

 

Übrigens haben mich diese kleinen Naturwunder gestern auch dazu animiert Knödl mit Rahmschwammerl zum Essen zu servieren - natürlich mit gekauften Schwammerln - sicherheitshalber Zwinkernd !

 

Schönen Abend noch !

 

 

 

 

 

 


2089 Views

1 Kommentar

Donnerstag, 5. September 2013 - 13:40 Uhr

Und wieder eine überraschende Begegnung.....

 

 

Ganz überraschend kam Dienstag Abend ein Anruf von Andrea.........ich kam sogleich ins Grübeln......Andrea ?......kenn ich eine Andrea ?......und stand ganz schön auf der Leitung. Erst als sie mir einen kleinen Hinweis gab, ging bei mir sowas von ein Lichtlein auf (oder sagen wir es war mind. eine komplette Flutlichtanlage) welches mir mitteilte, daß es sich um die liebe Andrea aus dem Schwarzwald  handelte. Und meine grauen Zellen sagten mir, daß mind. 20 Jahre vergangen sind seit dem letzten Treffen.....wobei Andrea meinte, daß wir uns zwischenzeitlich vor einigen Jahren auf einer Hochzeit gesehen hätten was mir wohl aber absolut entfallen sein muß........(und ihr denkt nun gar nicht erst darüber nach warum mir das Entfallen sein könnte....)

 

Andrea und Martin reisten ganz gemütlich seit über 2 Wochen in Norwegen rum und kamen auf die geniale Idee auf dem Rückweg doch mit ihrem Wohnmobil unser Häuschen anzusteuern. Und so hatten wir am Mittwoch einige sehr nette Stunden zusammen verbracht, quatschten nicht zu wenig - denn schließlich geben 20 Jahre eine Menge Gesprächsstoff her - und stellten uns natürlich gegenseitig jede Menge Fragen.

 

Heute Morgen ging's dann für die Beiden weiter zur Fähre und nun hoffe ich, daß es eine ruhige Überfahrt wird (denk an Dich Andrea !).


 

 

 

 


1880 Views

1 Kommentar