Blogarchiv

Freitag, 26. Juli 2013 - 15:50 Uhr

Männertour

  

Meine drei Liebsten gönnen sich heute (und morgen) eine Männertour !  Und was braucht man zu einer Männertour ??  Genau - Angelausrüstung, ein Zelt, und gaaaanz viele Würstl für Florian ! Gutes Wetter natürlich auch, doch das soll heute und morgen gerade noch schön bleiben (ab Sonntag kommt dann angeblich der langersehnte Regen).

Ich bin nun natürlich Strohwitwe und was macht eine Strohwitwe ? Sie genießt diese unglaubliche Ruhe die soeben eingetreten ist.....und in meinem Fall nutzt sie diese einsamen Stunden für die Sichtung der Urlaubsfotos (also wenn ich hier im Blog mal fertig werden sollte.....und wenn ich nicht noch in tausend anderen Blogs stöbern werde.....).

 

Übrigens, meine vier Wochen Urlaub sind nun auch "schon" wieder vorbei !  Und ganz ehrlich ?  Es wird Zeit, daß ich meinen, vom Urlaub verwöhnten, trägen Körper endlich mal wieder in Bewegung bringe.

Also das Urlaub machen, das viele Nichtstun, das faul auf der Veranda sitzen, immer wieder Köstlichkeiten vom Grill schlemmen und dazu noch die Unmengen Eis die man zur Sommerszeit andauernd schleckern muß.......dies alles tut nicht unbedingt gut. Der Seele schon, aber dem Rest eher weniger. Und jedes Jahr nach dem Sommerurlaub habe ich das gleiche Problem - die Hosen werden ganz schön knapp !

 

Michael war ja bereits schon super fleissig am Arbeiten.....hatte täglich Überstunden.....und ist mit Sicherheit froh, wenn auch seine Kollegen nun wieder so nach und nach aus ihren Urlaubsverstecken auftauchen.

 

Daß die Hitzewelle noch angehalten hat, hatte ich ja wohl schon erwähnt. Dementsprechend sahen auch unsere Urlaubsbeschäftigungen aus. Also z.B. die Zehen im Sandstrand vergraben oder Sandburgen bauen (während Mamsen mit ihrer Kamera zur Abwechslung mal wieder auf Tauchstation ging), oder im Garten sich bei Wasserspielen abkühlen, dazwischen musste man selbstverständlich auch das Bäuchlein von innen kühlen und mal wieder ein Eis schleckern, ausserdem haben Felix und Florian fleissig Beeren gesammelt so daß ich die Blaubeermarmeladenproduktion in Gang setzen konnte und sogar ein Sommerschlußverkaufsschnäppchen konnten wir ergattern - einen neuen Tisch und Stühle für die Veranda.

 

Nun kommt sogar noch etwas Erfreuliches hinzu.....wir dürfen uns am Montag wieder über lieben Besuch freuen.....denn Sandra und René fahren nochmals bei uns vorbei !  (wir können also gar nicht sooo schlimm und abschreckend gewesen sein, wenn sich die Beiden tatsächlich nochmals hierher wagen....)

Natürlich sind wir schon gespannt was die Beiden von Ihrer Tour durch Norwegen zu Erzählen haben und finden es schön, daß sie nun nochmals zwei Tage bei uns einplanen.

 

So, Euch allen wünsche ich nun ein wunderschönes erholsames Wochenende mit traumhaften Wetter. Ich werde die Tage auf alle Fälle genießen, bevor ich mich am Montag in die Arbeit "stürze"......aber andererseits freue ich mich auch schon darauf und auf meine Kollegen.

 

ein Rasensprenger schafft auch immer wieder Abkühlung und Spaß 

 

 

im Sand buddeln muß auch sein..... 

  

......während Muttern mit der Kamera auf Jagd geht 

 

 

 Wie ging das nochmal ?  Nach ca. 16-17 Jahren wusste man nicht mehr so genau wie

man ein Zelt aufbaut....aber wir haben's geschafft !  (und ja liebe Huber's - das ist immer noch Eures !) 

  

 

So schmeckt der Sommer..... 

 

 

.....dann auch noch so liebe Gäste wie Sandra und René dazu 

  

 

noch ein letzter Sand-Gruß von Florian

 


2309 Views

0 Kommentare

Donnerstag, 18. Juli 2013 - 18:50 Uhr

Erste Hilfe.......

 

.....für meinen PC  !

 

Wer hier fleissig mitliest der weiß ja, daß wir Besuch aus der Schweiz hatten in den letzten Tagen, daß wir uns vorher noch nie gesehen hatten und somit ziemlich neugierig aufeinander waren.

 

Und was soll ich sagen ?  Symphatie auf den ersten Blick (zumindest unsererseits) !

Sandra und René sind zwei ganz liebe Menschen und das sag ich nun nicht nur weil sie erste Hilfe an meinem PC geleistet haben (dieser stand nämlich kurz vor einem Kollaps). Wir haben einige wunderschöne Stunden mit ihnen verbracht, wurden mit lecker schweizer Käsefondue verwöhnt, haben das Sommerwetter für einen Strandbesuch genutzt (auch wenn sich keiner von uns ins Wasser wagte...) und natürlich viel geplaudert.

 

Und zu guter Letzt, als die Beiden von meinen Sorgen hörten, bekam ich auch noch ein paar gute Tipps wie man meinen PC retten könnte (und somit meine gute Laune).

 

Bei der Frage nämlich, wie lange ich wohl benötigen würde um die Islandfotos zu sichten, evtl. zu bearbeiten um diese dann mal für interessierte Menschen online zu stellen, kam von mir nur ein klägliches Stöhnen und Jammern.

 

Eigentlich hatte ich ja schon in den letzten Monaten Probleme mit meinem Fotoprogramm, es wurde immer träger und fauler, brauchte gefühlte Jahre für die Bearbeitung ein paar weniger Fotos.....und ich hatte ja insgeheim schon den Verdacht, daß es mit den Unmengen von Bildern, die das so auf der Festplatte rumliegen und vor sich hinstauben, zu tun haben könnte.....

 

Alles andere am PC funktionierte zwar ganz gut, eben nur das Fotoprogramm machte Zicken. Und da ich selbst ja mal wieder NULL Ahnung von dieser Materie habe (ich und PC-Technik - das ist genauso als wenn man sich bei einem Eskimo nach der besten Sonnencreme erkundigt), nur ahnen konnte daß eine externe Festplatte wohl helfen könnte, aber mich an sowas nicht ranwagte aufgrund mangelnder PC-Kenntnisse.

 

Also auf Fälle gab's nun ein paar Tipps hierzu, auch wurde mit beteuert daß es kinderleicht sei so eine Festplatte anzustöpseln, daß man quasi gar nicht viel mehr machen muß, nur noch die Fotos dann rüberziehen.

Ich in meinem Eifer gleich am nächsten Tag in den norwegischen "Bin-ja-nicht-Blöd-Laden" und so ein Teil besorgt. Kaum zu Hause, schon angedockt und siehe da.....es war wirklich nicht MEHR zu machen. Die Festplatte war schon einsatzfähig und konnte nun alle meine heiligen Fotoalben aufnehmen !  Freu....

 

Nun also schön brav einen Ordner nach dem anderen rübergezogen.....ging ratz fatz.....und ich sah mich schon grinsend bei der Durchsicht der neuen Urlaubsfotos, ohne dabei graue Haare zu bekommen und ewig viel Zeit zu vertrödeln.

Jedoch....als ich dann die bewussten Foto-Ordner vom Rechner löschen wollte, damit er auch ja nicht mehr mit so viel Datenmengen zu kämpfen hat......funktionierte das Löschen der Ordner nicht !   Grrrr.......was hab ich mit gerunzelter Stirn, verzweifelten Blicken und rauchendem Kopf rumgetüftelt um eine Lösung zu finden......??!!   Bisher ging das doch immer ganz einfach......markieren, auf Löschen klicken und weg war er. Doch nun......

 

Um aber diese Episode nun endlich abzukürzen......zu guter Letzt konnte ich feststellen, daß man einen Ordner nicht löschen kann, solang dieser Unterordner besitzt. Also erst die Unterordner weg, dann kannste auch den Hauptordner auf den Mond schicken !

 

Wieder was dazugelernt und schlauer geworden.......doch wetten, daß ich es beim nächsten Mal wieder vergessen habe...??!!

 

Doch fragt mal, wie DANKBAR ich Sandra und René für ihre nützlichen Tipps bin !!!

 

 

Die Beiden sind mittlerweile ja mit ihrem Wohnmobil weitergezogen, erleben nun Norwegen PUR und ich wünsche ihnen natürlich eine fantastische Zeit !  Und wer weiß........vielleicht sieht man sich auf dem Rückweg nochmals........freu.....(aber Ihr Beiden, ihr lest ja sicherlich mit, fühlt Euch nun nicht von mir unter Druck gesetzt, genießt einfach Euren Urlaub und wenn es zeitlich nicht mehr passt, dann ist es auch in Ordnung. Ihr sollt Euch ja Erholen und keinen Termin-Streß haben !

 

 

So meine Lieben, ich kann mich nun freudestrahlend an mein "flottes" Fotoprogramm setzen und Urlaubfotos gucken.......!

 

Übrigens, das Sommerwetter hält immer noch an (heute 29 Grad im Schatten - eher schon zuviel für mich), Michi muß leider wieder arbeiten und hat mehr als genug zu tun. Felix hat in diesem Betrieb nun auch noch einen Ferienjob bekommen und ist zwei Vormittage die Woche "auf Arbeit".

 

Wünsch Euch allen was !

  

Ach ja.......also so ganz ohne Kostprobe kann ich Euch nicht davonkommen lassen......hier ein erstes Islandfoto für Euch (und auf Flickr ist auch schon mal ein Bild zu sehen, doch der Rest kann noch dauern)

  

Felix an der noch leicht vernebelten Gletscherlagune
 


2240 Views

0 Kommentare

Freitag, 12. Juli 2013 - 15:15 Uhr

Von Wäschebergen.....

 

......und Vorfreuden !

 

Hallo Ihr, wir sind wieder daheim ! 

Und es geht uns gut......und es wär schön !  Sogar sehr schön !  Also Island ist absolut eine Reise wert, natürlich nur für diejenigen die mit isländischem Wetter leben können. Hört sich nun schlimmer an als es war......

Doch bleiben wir gleich beim Thema Wetter - dies ist und bleibt nun mal isländisch eben, also wechselhaft - im Großen und Ganzen aber hatten wir wirklich Glück. Sicherlich hat es auch mal geregnet und gestürmt (einmal meinte Michi noch uns würde die Hütte gleich um die Ohren fliegen), aber in der Regel hielt der Zustand höchsten einen halben Tag an und so konnte man danach (oder eben davor) sich auf Ausflüge begeben. Auch herrlichstes Sommerwetter kann man in Island erleben, bei 24 Grad und strahlendblauem Himmel kamen wir auch ganz schön ins Schwitzen.

 

 

Die Landschaft Islands ist einfach einzigartig und man bräuchte eigentlich noch ein paar Wochen mehr, um auch die ganze Insel zu Erkunden und Erforschen. Die 12 Tage nun reichten optimal für den Westen (allerdings ohne die Westfjorde) und Süden Islands doch für eine komplette Umrundung sollte man sich eindeutig mehr Zeit nehmen.

 

Wir, oder besser gesagt der weltbeste Ehemann, sind in diesem Urlaub 2700 km durch Islands Prärie gedüst. Er hat uns brav zu allen Zielen kutschiert egal wie holprig die Wege aussahen (und die waren nicht ohne sag ich Euch), hat ohne zu Zicken bei jedem entzückten Aufschrei seiner Gattin die Bremse betätigt damit diese Knipsen konnte und sich also 12 Tage lang mit einem "Stop-and-Go-Urlaub" zufriedengegeben. Der Gute !

Wobei ich mich ja schon zurückgehalten habe, hätte ich wirklich alle Entzückensschreie losgelassen die mir auf der Zunge lagen.....wir wären heute noch nicht zurück aus Island.....

 

Auch für Vogelliebhaber ist Island sicherlich ein Paradies, weiß nicht wieviele verschiedene Vogelarten wir gesehen haben und man braucht mich auch nicht nach den Namen fragen (bin schon froh wenn ich eine Möwe von einer Amsel unterscheiden kann...) doch auf jeden Fall kommen die Tierfotografen hier sicherlich auf ihre Kosten.

Desweiteren konnten wir bei einer Walsafari auch einen Buckelwal sehen, mehrere Robben am Strand vor unserer ersten Hütte und daß man hier ständig über Schafe und Pferde "stolpert" brauch ich wohl nicht erwähnen.....

 

Insgesamt haben Felix, Florian und vor allem ich über 4600 Mal auf den Auslöser gedrückt und ich bin schon gespannt wieviele Wochen ich damit beschäftigt sein werde die Fotos auszusortieren.....am Ende bleibt vielleicht noch ein Drittel davon übrig.

 

Wir haben auch alle Punkte auf unserer "Sightseeing-Liste" geschafft. Schade war nur, daß eines meiner ganz besonderen Highlights, Landmannalaugar, im Regen endete. Daher konnte ich dort nicht viele Bilder machen und die paar die ich schaffte, sind auch noch so nett mit Regentropfen dekoriert weil ich nicht mehr nachkam die Linse zu trocknen.

Aber gut......man kann nicht alles haben.

 

Was wir auch sehr genossen haben in Island, das war das "Essen gehen" !  Man kann es sich dort locker leisten öfter ins Restaurant einzukehren und das haben Pabstens voll ausgenutzt - herrlich ! Wichtig war ja nur immer, daß für die Kids was mit auf der Karte war, wie z.B. Pizza oder Nuggest.....sonst essen die Beiden ja nichts....

 

Für deutsche Touristen mag Island natürlich nach wie vor ein sehr teures Urlaubsland sein, für die in Norwegen wohnenden Touristen jedoch sind die Preise sowas von "freundlich", daß Einkaufen und Restaurant-Besuch gleich doppelt so viel Spaß macht.

 

Nun sind wir also wieder zurück, zehren von den vielen tollen Erinnerungen und.......Mamsen kämpft sich durch einen Wäscheberg der locker mit der Kampenwand mithalten könnte.

 

Michael ist gleich heute Morgen nach dem Frühstück im Garten verschwunden und seither hör ich es nur Brummen und Rattern und er scheint wieder voll in seinem Element zu sein ! (wenn nur nicht der hässliche, vom Nachbarn gebuddelte, Graben quer durch's Gelände wäre.....grrrrr).

 

Das Sommerwetter hier im Sørlandet lässt auch nichts zu Wünschen übrig. Vorhin hatten wir 23 Grad im Schatten, die Strände sind wieder voll mit sonnenhungrigen Wikingern und ich möcht nicht wissen wieviele Sørländer wieder mit ihren Booten in all den versteckten Buchten zwischen den Schären dümplen um dort ihre Ferien zu genießen.

 

 

Wir dürfen uns nun erstmal auf lieben Besuch freuen !  Am Montag werden Sandra und ihr Mann mit ihrem Wohnmobil bei uns vorfahren und wir sind natürlich alle schon sehr gespannt und neugierig. Bisher kennen wir Sandra nur über den Blog (eine ganz fleissige Blogkommentarin !) und nun dürfen wir uns nächste Woche mal persönlich kennenlernen. Bin schon gespannt, ob wir uns auch dann noch sympathisch finden.......grins !

 

 

So meine Lieben, nun aber muß ich zum einen noch weiter Urlaub machen, das tolle Wetter genießen und zum anderen zwischendurch auch mal in den Urlaubsfotos stöbern....

 

Euch allen ein schönes Wochenende ! 


2195 Views

1 Kommentar