Blogarchiv

Freitag, 29. Juli 2016 - 21:40 Uhr

Von Indianern, Cowboys und Kindheitserinnerungen.....

 

……unser Kurzurlaub in Schleswig Holstein (Teil 2)


Für den nächsten Tag war erstmal nur “in-der-Gegend-Rumfahren-und-einfach-Gucken” angesagt. So landeten wir schließlich in Neustadt und bummelten dort bisschen durchs Zentrum und mussten natürlich auch in den ein oder anderen Angelladen. Felix und Florian hatten sich ja schon sehr gefreut in Deutschland vielleicht das ein oder andere Schnäppchen zu machen und so einiges an Angelausrüstung als Souvenir mit nach Hause nehmen zu können.


Später gondelten wir noch etwas in der schönen holsteinischen Schweiz rum, flanierten auch bisschen an einem Ostseestrand, denn Steine suchen und diese ins Meer werfen gehört einfach dazu, und verbrachten dann den Nachmittag schließlich noch zu einer kurzen Erholungspause im Hotel.

 

 Felix wagte sich sogar in die kalte Ostsee.....

 

 ......und wie immer haben sie ihren Spaß am Strand

 

Anschl. brachen wir dann zu unserem zweiten grossen Highlight auf - nach Bad Segeberg zu den Karl-May-Festspielen.

Tja…..und wer hat nicht als Kind gerne die Karl-May-Filme gesehen…..?? 

Ihr dürft es ruhig gestehen……..ich jedenfalls stehe dazu, daß ich immer gebannt vor der Mattscheibe saß, wenn Winnetou und Old Shatterhand gegen die Ganoven kämpften.

 

Bei den Festspielen in Bad Segeberg waren Michi und ich auch schon mal vor so ungefähr einem viertel Jahrhundert…….und damals waren wir schon begeistert. Und wir hatten eigentlich keine Zweifel, daß es unseren Jungs nicht gefallen könnte, kennen sie doch ebenfalls alle Winnetou-Filme  in- und auswendig.


In Segeberg sind wir also nach einem Restaurantbesuch (und einem Wolkenbruch der uns kurzzeitig Kummer bereitete) voller Vorfreude in die Kalkbergarena zur Abendvorstellung (....und da kam die Sonne wieder zum Vorschein).

 

Auch hiervon zeige ich nur ein paar Bilder……..denn ich kann hier ebenso nur sagen  “guckt es Euch live an”,  denn die Stimmung in der Arena muß man einfach selbst erleben.

Also wer mal gerne in Kindheitserinnerungen schwelgen möchte - dem kann ich einen Besuch bei diesen Festspielen nur wärmstens empfehlen.

 

Die Vorstellung (dieses Jahr wurde übrigens  “Der Schatz im Silbersee”  gespielt) war gut inszeniert, spannend und witzig zugleich und viele bekannte Schauspieler übernahmen wieder die Hauptrollen.

Und wir alle Vier waren uns einig, daß wir irgendwann diesen Besuch unbedingt wiederholen müssen. 

 

 die Kalkbergarena

 

 die (natürlich wichtigsten) Hauptdarsteller von der guten Seite....
 

 

 die Hauptdarsteller von der bösen Seite.....


 

 

und gleich zu Beginn etwas Spannung....

 

 

 doch die witzigen Momente durften natürlich nicht fehlen.

 

 Zwischendurch etwas Action....

 

 ein paar bunte Lichteffekte und Knall-Bum-Bäng müssen auch sein....

 

 ....und ohne ordentliche Schlägerei geht sowieso nichts....

 

 ....dann ein bißchen duellieren.....

 

  

 ....um dann ganz dramatisch den Abgang zu machen

 

 .....aber auch die Romantik darf nicht zu kurz kommen.

 

 Und natürlich reiten Winnetou und Old Shatterhand am Ende

wieder zusammen in den Sonnenuntergang hinein....

 

 

 


497 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...