Blogarchiv

Freitag, 27. Dezember 2013 - 16:00 Uhr

Von Weihnachtsfreuden......

 

……….Weihnachtswetter, Weihnachtspfunden und weihnachtlicher Gemütlichkeit

 


Das Fest gut überstanden ?  

Und wie jedes Jahr........lagen viel zu viele Geschenke unter’m Baum, viel zu viele Leckereien auf dem Tisch und es gab viel zu wenig Bewegung für den Körper. Zumindest würde dies alles auf uns zutreffen…..

 


Ich kann eigentlich nur von viel Gemütlichkeit berichten……….sowohl der Hl. Abend als auch der 1. Feiertag verliefen richtig entspannend und ruhig.

 

Hl. Abend haben wir uns nur mal um die Mittagszeit aus dem Haus gewagt um einen Abstecher in die Stadt zu machen und zu gucken, wie die letzten Einkaufswütigen oder besser gesagt die “Brauch-noch-schnell-was-für-die-Liebste-Typen” in Parfümerien oder Schmuckläden verschwanden. Immer wieder amüsant zu beobachten……..während Pabstens sich nebenan im Café einen ausgiebigen Kaffeeklatsch mit Sahnetörtchen gönnen.


Weitere Ausflüge vor die Haustür gab es an diesem Tag nicht mehr, denn es regnete und stürmte ganz schön. Auch der 1. Feiertag war ganz gut vom Sofa aus zu bewältigen, die neuen DVD’s der Kids mussten natürlich gleich mal angeschaut werden, zwischendurch wurde die lecker Ente probiert und immer wieder mal vom Plätzchenteller genascht und so konnte es draußen regnen und stürmen was es wollte……..Pabstens brachte dies nicht aus der Ruhe.

 

Allerdings am 2. Feiertag……..als wir beim Frühstück saßen und in der Morgendämmerung erkennen konnten, daß der Himmel wohl klar sein müsste und es schönes Wetter geben könnte, da kam doch gleich der Unternehmungsgeist zum Vorschein und ich schlug eine kleine Tour vor. Widerspruch war zwecklos - Mamsen hatte das Bedürfnis nach Bewegung und duldete kein NEIN. Also nach dem Frühstück ging’s gleich los die angefutterten Pfunde wieder abmarschieren (als wenn so eine Tour was bringen würde.......aber das schlechte Gewissen bezüglich der Trägheit und der vielen Kalorien ist zumindest etwas beruhigt.....grins).

 

Wir sind also quer durch den Wald bis an die Küste und dort gab’s zur Belohnung einen herrlichen Sonnenaufgang zu bewundern. Unsere zwei jüngeren Wandersmänner waren dann auch begeistert und ausserdem duften sie ja die Angelausrüstung mitnehmen und warfen sogleich die Schnur aus. Es dauerte auch nicht lange bis die ersten Makrelen am Haken hingen. Das Jungvolk war wieder glücklich……und Mamsen genoss die morgendliche Stille zusammen mit der Kamera !


Hoffe wirklich, da auch ihr alle ein so ruhiges Weihnachtsfest erleben durftet !  Und nun ein schönes Wochenende !

 

Sonnenaufgang am 2. Feiertag

 

auch der Sturm war vorüber und es herrschte ganz wunderbare Stille..... 

 

meine erfolgreichen Angler

 

vor wenigen Tagen bewunderten wir noch die stürmische Brandung..... 

 

 

 

 


1995 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...